#3: Und wer soll das sein? – That’s iconography, bitch!

Eigentlich sagt der Titel schon alles aus, worum es in dieser Folge geht. Als Beispiele dafür fungieren eine Wandmalerei und eine (Kult)Statue – mit Tieren drauf.


Das Wandgemälde mit Narcissus aus Pompeji ist so frisch, dass es noch nicht richtig publiziert ist, es gibt aber viele Beiträge in Zeitungen, z. B. im Guardian (https://www.theguardian.com/world/2019/feb/14/stunningly-preserved-fresco-of-narcissus-discovered-in-pompeii, Zugriff 15.08.2020), wo das Bild zu sehen ist.


Die moderne Kopie der Kultstatue der Athena Parthenos, wie sie heute in Nashville, TN zu bewundern ist (Von Photograph by Dean Dixon, Sculpture by Alan LeQuire – Dean Dixon, FAL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15363521, Zugriff 14.08.2020):


Literaturhinweis: P. Schollmeyer, Einführung in die antike Ikonographie (Darmstadt 2012)


Vielen Dank an Miri für das Sprechen des Zitats!

Hochgeladen am 17.08.2020.

4 Gedanken zu „#3: Und wer soll das sein? – That’s iconography, bitch!

  1. Vielleicht sollten wir in Zeiten wie diesen die Büchse der Pandora endlich öffnen und die Hoffnung rauslassen.
    So viel Wissen wieder in 40 Minuten, ich bin ein bisschen überwältigt 😉

    1. *g*
      Vor allem lustig, wenn man bedenkt, dass die Mehrzahl von Pegasos auf Griechisch „Pegasoi“ (gesprochen: Pegasäu) lautet… .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.