#19: Auf ins schöne Hügelland! – Norisch-pannonische (und andere) Hügelgräber

„Was nutzt das schönste Hügelgrab, wenn ich kein Bier im Krügl hab.“ Heute springen wir ein bisschen auf den Kontinenten herum, landen dann aber wieder in der Steiermark und beschäftigen uns mit Bestattungen unter Grabhügeln (oder in Hügelgräbern). Ganz kurz kommen auch Indianerfriedhöfe vor. Und zur Erklärung für nicht Steirisch-Sprechende: „Huperl“ und „Gupf“ sind Geländeerhebungen, kleine Hügel.

Der Magdalenenberg von Villingen, Baden-Württemberg (Fotonachweis)


Der Leeberg Großmugl, Bezirk Korneuburg (Niederösterreich) (Fotonachweis)


Das Hügelgräberfeld von Kapfenstein, Bezirk Südoststeiermark (Steiermark), sichtbar im ALS (© GIS Steiermark, 2021)


Das Hügelgräberfeld von Leibnitz-Altenmarkt, Bezirk Leibnitz (Steiermark), auf der Josephinischen Landesaufnahme (© GIS Steiermark, 2021)


Die Grünauer Cola-Flasche, gef. 1999 (Foto: J. Kraschitzer)


Vielen Dank an Lisa für das Sprechen des Zitats!

Hochgeladen am 19.04.2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.